Dienstleistungen höchster Qualität

Die ZVB und deren Tochtergesellschaft Zugerland Mobil AG (ehemals Zugerland Reisen AG) legen grossen Wert auf Qualität. Die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden unserer Angebote im Bereich öffentlicher Verkehr sowie auch Freizeit ist uns sehr wichtig. Wir arbeiten stetig an der Weiterentwicklung unserer Dienstleistung und an der Entwicklung der nahtlosen Vernetzung des öffentlichen Verkehrs. Auch pflegen wir ein aktives Umweltmanagement.

Qualitäts-Gütesiegel Stufe III

Das Qualitäts-Programm des Schweizer Tourismus fördert die Qualitätsentwicklung und die Qualitätssicherung in den touristischen Betrieben. Es zeichnet Betriebe aus, die sich kontinuierlich mit dem Thema Qualität auseinandersetzen und täglich ihr Bestes für den Gast geben. 2007 erhält die ZVB zum ersten Mal das Qualitäts-Gütesiegel der Stufe III von Schweiz Tourismus. Die Auszeichnung Stufe III wird jenen Betrieben verliehen, die ein umfassendes Qualitätsmanagement-System (QMS) mit internationaler Anerkennung erarbeitet und erfolgreich umgesetzt haben.

OHSAS 18001 Zertifiziert – Ein zertifiziertes Arbeitssicherheits-System

Seit März 2012 ist die ZVB (inklusive Partnerunternehmen) OHSAS 18001 zertifiziert.

Dies garantiert einen hohen Stand an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Das sicherheitsgerechte Verhalten ist in unsere Unternehmensprozesse integriert und beruht auf Eigeninitiative und Selbstverpflichtung. Die Sicherheitsaktivitäten sind systematisiert und werden kontinuierlich verbessert.

Erneuerbare Energie

Die ZVB setzt sich für eine gesunde und nachhaltige Umwelt ein.
Deshalb bestellt die ZVB Strom aus erneuerbaren Energiequellen bei der Wasserwerke Zug AG (WWZ). Der sogenannte Hydro+ Strom besteht aus 100 Prozent Schweizer Wasserkraft. 

Car Tourisme Suisse - Fachgruppe der ASTAG

Die Zugerland Mobil AG (ehemals Zugerland Reisen AG) ist Mitglied des Verbandes Car Tourisme Suisse CAR-GROUPE ASTAG. Car Tourisme Suisse ist die Fachgruppe Car der ASTAG (Schweizerischer Nutzfahrzeugverband) und hat sich zum Ziel gesetzt, das Image und die Popularität des Reisecars zu fördern. Sie pflegt dazu regelmässige Kontakte zu den zuständigen öffentlichen Stellen und Behörden, arbeitet mit verschiedenen Verbänden in der gesamten EU zusammen und ist Mitglied der International Road Union (IRU). Ausserdem wird eine vielfältige Ausbildung mit den Schwerpunkten Sicherheit, Professionalität und Kundenorientierung angeboten.